Auto selber reparieren

Autor Rüdiger Etzold
Veröffentlichungsdatum 2016
Veröffentlicht in Unveröffentlicht
Original ansehen

So wird´s gemacht

 

„Bei den modernen Autos kann man doch gar nichts mehr selber reparieren.“ Diese Aussage hört man immer wieder. Und dennoch: Sie ist absolut falsch, denn auch ein modernes Auto besteht nach wie vor zu über 95 Prozent aus mechanischen Bauteilen, die man natürlich auch selbst auswechseln kann.

Hilfreich bei Auto Reparaturen  ist die Buchreihe „So wird´s gemacht“, die seit über 40 Jahren Auto Reparaturabeiten für Automodelle von folgenden Herstellern beschreibt: Audi, BMW, Fiat, Ford, Honda, Mazda, Mercedes, MINI, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Seat, Skoda, Toyota und VW. In den über 150 Bänden werden für annähernd 700 Fahrzeugmodelle Auto Reparaturen beschrieben, die der Autoschrauber natürlich auch an den modernen Autos selber durchführen kann.

Inzwischen gibt es „So wird´s gemacht“ Bände in unterschiedlichen Formaten, und zwar als Buchdruck, E-Book  sowie als Print on Demand. Eine Auflistung aller lieferbaren „So wird´s gemacht“  Bände gibt es unter “sowirdsgemacht.com“ (Swg.-Bücher).

Das Konzept der Buchreihe hat sich in den über 40 Jahren praktisch nicht verändert. Dennoch liest man mitunter in Internet-Foren, dass „früher die Bücher inhaltlich besser gewesen seien“. Absoluter Unsinn! Richtig ist, dass einige Reparaturen nicht mehr beschrieben werden. Zum einen, weil sie praktisch nicht mehr anfallen und zum anderen, weil sie vom Autoschrauber  nicht mehr durchgeführt werden. Dazu gehört beispielweise das Zerlegen des kompletten Motors, wie es noch in den ersten Golf-Bänden (10 und 11) beschrieben wurde. Und wenn sich manche User darüber mokieren, dass in den Büchern nicht mehr dass Einstellen der Ventile oder der Zündung beschrieben wird, dann liegt das ganz einfach daran, dass sich das Ventilspiel automatisch justiert und dass das elektronisch gesteuerte Motormanagement schon seit vielen Jahren den  Zündverteiler ersetzt hat.

Um einmal aufzuzeigen, was inhaltlich in den „So wird´s gemacht“ Bänden geboten wird, gibt es hier einige Seiten auf dem Band 156, also dem recht aktuellen Band für den modernen VW Golf der 7. Generation.

Grundsätzlich sind alle Bände und die Beschreibung der Reparaturen nach dem gleichen Schema aufgebaut. Ob Mercedes E-Klasse, MINI, Opel Corsa, Peugeot 205, Ford Fiesta, Fiat Ducato, Skoda Octavia, Audi A4, BMW 3er oder Toyota Corolla.

Die Fahrzeugwartung ist kostenintensiv, die kann man auch selbst durchführen. Alle erforderlichen Wartungsarbeiten werden in „So wird´s gemacht“ detailliert beschrieben.

 

Wartungsarbeiten

Longlife-Service

Feste Wartungsintervalle

Ölwechsel-Service

Wartungsplan

Motor und Abgasanlage

Motor/Motorraum: Sichtprüfung auf Undichtigkeiten

Motor Ölstand prüfen/Motor Öl auffüllen

Motor Öl wechseln/Ölfilter ersetzen

23_ps17

Kühlmittelstand prüfen/auffüllen

Frostschutz prüfen/korrigieren

Kraftstofffilter ersetzen

Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten am Kraftstoffsystem

Motor-Luftfilter: Filtereinsatz erneuern

Keilrippenriemen prüfen

Sichtprüfung der Abgasanlage

Zahnriemenzustand prüfen

Zündkerzen erneuern

Getriebe/Achsantrieb

Getriebe Sichtprüfung auf Dichtheit

6-Gang-Direktschaltgetriebe: Öl und Ölfilter wechseln

Allradantrieb: Öl für Haldex Kupplung wechseln

Vorderachs Differenzialsperre: Öl wechseln

Vorderachse/Lenkung

Achsgelenke und Spurstangengelenk prüfen/ersetzen

Manschetten der Antriebswellen prüfen

Bremsen/Reifen/Räder

Bremsflüssigkeitsstand prüfen

Bremsbelagdicke prüfen

Sichtprüfung der Bremsleitungen

Bremsflüssigkeit wechseln

Reifenprofil prüfen

Reifenfülldruck prüfen

Reifenventil prüfen

Reifenreparatur-Set prüfen/ersetzen

Karosserie/Innenausstattung

Sicherheitsgurte sichtprüfen

Beifahrerairbag: Schüsselschaltung überprüfen

Staub-/Pollenfiltereinsatz erneuern

Türfeststeller und Befestigungsbolzen schmieren

Panorama-Ausstell-/Schiebe-Glasdach: Funktion prüfen, Führungsschienen reinigen und schmieren

Schiebedachabläufe: Auf Durchfluss prüfen/reinigen

Wasserkasten und Wasserablauföffnungen sichtprüfen und reinigen

 

Elektrische Anlage

Stromverbraucher prüfen

Service-Intervall-Anzeige zurücksetzen

Automatische Fahrlichtsteuerung prüfen

Batterie prüfen

Wagenpflege

Fahrzeug waschen

Lackierung pflegen

Unterbodenschutz/Hohlraumkonservierung

Polsterbezüge pflegen/reinigen

Steinschlagschäden ausbessern

Werkzeugausrüstung

Motorstarthilfe

Fahrzeug aufbocken

Elektrische Anlage

Ob Sie nun einen VW Lupo, 5er BMW, Honda Civic, Mazda 626 oder Skoda Fabia fahren, auch an der elektrischen Anlage kann der Schrauber verschiedene Arbeiten selbst durchführen, wie das „So wird´s gemacht“ Inhaltsverzeichnis verdeutlicht:

Steckverbinder trennen

Signalhorn aus- und einbauen

Batterie für den Zündschlüssel mit Funkfernbedienung aus- und einbauen

Geber für Einparkhilfe vorn aus- und einbauen

Steckdose für Anhängerbetrieb

Sicherungen auswechseln

Batterie-Massekabel ab- und anklemmen

Batterie wechseln

Batterieträger aus- und einbauen

Batterie prüfen

Batterie laden

Batterie lagern

Batteriepole reinigen

Zentralentgasung

Batterietypen

Batterie entlädt sich selbstständig

Generator aus- und einbauen/
Generator-Ladespannung prüfen

86_ps17

 

87_ps17

Keilrippenriemenscheibe mit Freilauf wechseln, einbauen

Spannungsregler wechseln, einbauen

Anlasser aus- und einbauen

 

Scheibenwischanlage

Sie fahren einen ganz modernen Wagen an dem man, wie gern verbreitet wird, selbst nichts mehr reparieren kann? Vielleicht einen VW Golf, Audi A4, 1er BMW, Mercedes A Klasse? Dann können Sie mit Sicherheit diese Arbeiten selbst durchführen:

Scheibenwischerblatt wechseln, einbauen

Scheibenwischer an der Frontscheibe in Servicestellung bringen

Scheibenwischanlage vorn – Detailübersicht

Scheibenwischerarme an der Frontscheibe aus- und einbauen

Ruhestellung der Wischerblätter prüfen/einstellen

Scheibenwischerrahmen aus- und einbauen

Scheibenwischermotor aus- und einbauen

Frontscheibenwaschanlage – Detailübersicht

Waschwasserbehälter aus- und einbauen

Scheiben-Waschwasserstandsgeber aus- und einbauen

Waschwasserpumpe für Front- und Heckscheibe aus- und einbauen

Wasserschlauchverbindungen lösen

Scheibenwaschdüse für Frontscheibe aus- und einbauen/einstellen

Heckwischeranlage

Wischerarm an der Heckscheibe aus- und einbauen

Wischermotor an der Heckscheibe wechseln

Heckscheibenwaschanlage

Scheibenwaschdüse für Heckscheibe wechseln/einstellen

102_ps17

Beleuchtungsanlage

Glühlampen sind Verschleißteile; irgendwann erlahmen sie und müssen ausgetauscht werden. Es gibt Automodelle, da kostet das Auswechseln der Glühlampe 150 Euro. Und wenn man heute manche Bedienungsanleitung in die Hand nimmt, dann wird der Wechsel der Glühlampe kaum noch beschrieben, allerdings in jedem „So wird´s gemacht“ Band. Ob VW Passat, Audi 100, Mazda 626, Ford Focus, BMW 3er, Renault Twingo, Opel Vectra, Peugeot 205 oder VW Tiguan.

Halogendoppelscheinwerfer

Xenon-Scheinwerfer (Gasentladungsscheinwerfer)

Lampentabelle

Glühlampen für Außenbeleuchtung vorn auswechseln

Scheinwerfer aus- und einbauen

Stellmotor für Leuchtweitenregelung aus- und einbauen

Nebelscheinwerfer – Detailübersicht

Nebelscheinwerfer aus- und einbauen

Lampe für Nebelscheinwerfer aus- und einbauen

Blinkleuchte im Außenspiegel wechseln

Einstiegsleuchte im Außenspiegel aus- und einbauen

Glühlampen für Außenbeleuchtung auswechseln

Heckleuchte im Seitenteil aus- und einbauen

Heckleuchte in der Heckklappe wechseln, einbauen

Einbaulage der Heckleuchte korrigieren

Bremsleuchte aus- und einbauen

Kennzeichenleuchte aus- und einbauen

Lampe für Kennzeichenleuchte aus- und einbauen

Glühlampen für Innenleuchten auswechseln

Vordere Innenleuchte einbauen

Hintere Innenleuchte aus- und einbauen

119_ps17

 

Lampenwechsel leicht gemacht mit „So wird´s gemacht“

 

Armaturen/Schalter/Radioanlage

Der Ausbau des Kombiinstruments ist etwas zeitintensiv, aber bei jedem Automodell auch heute noch machbar, wenn man denn eine entsprechende Reparaturanleitung hat. Ob Ford Mondeo, VW Touran, Toyota Corolla, Skoda Fabia, Seat Alhambra, Peugeot 206 oder Fiat Punto in allen „So wird´s gemacht“ Bänden wird der Wechsel des Kombiinstruments beschrieben, wie auch der Ausbau der Radioanlage sowie der Lichtschalter.

Kombiinstrument aus- und einbauen

Lichtschalter wechseln

Steuergerät für Lenksäulenelektronik aus- und einbauen

Blinklichtschalter/Scheibenwischerschalter wechseln

Schaltermodul der Mittelkonsole aus- und einbauen

Warnblinklichtschalter wechseln, einbauen, erneuern

Schalter für Außenspiegelverstellung auswechseln

Fensterheber-Bedienungseinheit aus- und einbauen

Radio aus- und einbauen

Steuergerät für Informationselektronik wechseln

Hochtonlautsprecher erneuern, einbauen

Tieftonlautsprecher aus- und einbauen

Subwoofer aus- und einbauen

Dachantenne aus- und einbauen

140_ps17

 

Heizung/Klimatisierung

Inzwischen gehört ja eine Klimaanlage zur Serienausstattung eines Automobils. Dennoch sollte der Hobbyschrauber sie nicht zerlegen. Diese Arbeit muss man dem Fachmann überlassen und deshalb gibt es auch in keinem „So wird´s gemacht“ Reparaturbuch entsprechende Reparatur-Anleitungen. In der Peripherie der Auto-Klimatisierung kann natürlich auch einiges ausfallen wie zum Beispiel das Frischluftgebläse oder ein Stellmotor für die Luftzufuhr. Fallen derartige Reparaturen an, gibt es in allen „So wird´s gemacht“ Bänden entsprechende Reparaturhinweise.

Klimaanlage, Detailansicht

Anbauteile des Heiz- und Klimageräts sowie des Luftansaugkastens

Steuergerät für Frischluftgebläse aus- und einbauen

Frischluftgebläse aus- und einbauen

Luftführung und Luftverteilung im Fahrgastraum

Frischluftansaugung aus- und einbauen

Abdeckung für Frischluftansaugung aus- und einbauen

Bedienungs- und Anzeigeeinheit aus- und einbauen

Stellmotor für Temperaturklappe wechseln, einbauen

Fußraumausströmer aus- und einbauen

Stellmotor der Defrosterklappe auswechseln

Stellmotor der Umluftklappe erneuern, einbauen

Ausströmtemperaturgeber für seitliche Ausströmer auswechseln

Ausströmtemperaturgeber Fußraum aus- und einbauen

Temperaturfühler für Außentemperatur erneuern

Sensor für Luftgüte erneuern, auswechseln

Klimakompressor vom Halter ab- und anbauen

153_ps17

 

Fahrwerk

Ob Audi A80, Fiat Seicento, Honda Civic, Mercedes C-Klasse, Opel Astra, Seat Ibiza, Toyota Corolla oder VW Caravelle: Praktisch alle Auto Modelle verfügen über Stoßdämpfer beziehungsweise Federbeine, wie auch über Antriebswellen, Radlager und Gleichlaufgelenke. Mechanische Bauteile also, die verschleißen und dann ausgewechselt werden müssen – und ausgewechselt werden können. In „So wird´s gemacht“ steht, wie man dabei vorgeht.

Vorderachse

Aggregateträger/Federbein/Stabilisator

Koppelstange aus- und einbauen

Federbein auswechseln, einbauen

Federbein zerlegen/Stoßdämpfer/Schraubenfeder aus- und einbauen

Achsgelenk aus- und einbauen

Radlagereinheit erneuern

Gelenkwelle mit Gleichlaufgelenk,Tripodegelenk

Gelenkwelle aus- und einbauen

Gelenkwelle zerlegen/Manschette erneuern

Nabenschraube aus- und einbauen

Fahrzeug in Leergewichtslage bringen

Hinterachse

Federbein/Stoßdämpfer/Schraubenfeder/Verbundlenkerachse

Federbein/Stoßdämpfer/Schraubenfeder/Mehrlenkerachse

Stoßdämpfer aus- und einbauen

Stoßdämpfer zerlegen und zusammenbauen

Feder auswechseln, erneuern und einbauen

 

Stoßdämpfer sind Verschleißteile und können auch vom Heimwerker ausgewechselt werden.

184_ps17
 

Lenkung/Airbag

Darf man den Airbag selber ausbauen? Die Frage ist berechtigt, denn der Airbag kann wie eine Waffe wirken. Mithin muss man die Sicherheitsvorschriften exakt beachten und ausführen. In allen „So wird´s gemacht“-Bänden wird exakt beschrieben, wie man beim Ausbau des Airbags vorgehen muss und welche Sicherheitsvorschriften umgesetzt werden müssen.

Airbag-Sicherheitshinweise

Airbag-Einheit aus- und einbauen

Lenkrad aus- und einbauen

Lenkmanschette aus- und einbauen

Spurstangenkopf aus- und einbauen

191_ps17

 

192_ps17

Räder und Reifen

Erfreulicherweise wird ja inzwischen der Reifendruck in vielen modernen Autos automatisch überprüft und angezeigt, wenn vom Sollwert abgewichen wird. Die Reifen danken es mit längerer Lebensdauer. Wird der Reifenluftdruck nicht automatisch überprüft, empfiehlt es sich, diesen alle 2 Monate und vor längeren Fahrten zu kontrollieren.

Reifenfülldruck

Reifen- und Scheibenrad-Bezeichnungen/

Herstellungsdatum

Profiltiefe messen

Auswuchten von Rädern

Schneeketten

Rad aus- und einbauen

Reifenkontrolle

Reifenpflegetipps

Austauschen der Räder/Laufrichtung

Fehlerhafte Reifenabnutzung

198_ps17
 

Bremsanlage

In Internet-Foren wird mitunter die Meinung vertreten, an der Bremsanlage sollte man aus Sicherheitsgründen nicht selber schrauben. Man weiß allerdings aus Untersuchungen, dass Arbeiten an der Bremsanlage bei den Auto-Schraubern an vorderster Stelle stehen. Ob VW Sharan, Mazda 626, Honda Civic, Mercedes E-Klasse, Skoda Octavia, Opel Vectra, Ford Mondeo, Fiat Punto oder Audi A3, eines kann man mit Sicherheit sagen: Mit dem Reparatur-Handbuch „So wird´s gemacht“ bekommt man die erforderlichen Reparaturhinweise, um seine Bremsanlage fachmännisch zu überprüfen und zu reparieren.

Technische Daten Bremsanlage

Vorderrad-Scheibenbremse

Bremsbeläge vorn aus- und einbauen

Bremssattel aus- und einbauen

Hinterrad-Scheibenbremse

Bremsbeläge hinten aus- und einbauen

Bremssattel hinten aus- und einbauen

Feststellmotor am Bremssattel hinten erneuern, einbauen

Bremsscheibe aus- und einbauen

Bremsscheibendicke prüfen

Bremslichtschalter wechseln

Bremsanlage entlüften

Störungsdiagnose Bremse

213_ps17

 

Motor-Mechanik

Wenn man an einem modernen Auto die Motorhaube öffnet, sieht man den Motor nicht mehr, er ist komplett abgedeckt und signalisiert damit auch: es gibt für den Hobbyschrauber  kaum noch etwas am Triebwerk zu reparieren, egal ob man nun einen MINI, VW Sharan, Skoda Fabia, Renault Twingo, Audi A4, Ford Galaxy, 1er BMW oder die Mercedes A+B Klasse fährt. Dennoch gibt es noch einige Arbeiten am Triebwerk sowie an der Motorkühlung, die der Heimwerker selbst durchführen kann, wie beispielsweise das Wechseln von Keil- und Zahnriemen (kompliziert, sehr aufwendig!), Zündkerzen wechseln, Kraftstofffilter ausbauen, Kühlmittelregler erneuern, Kühler und Kühlmittelpumpe ausbauen oder Tankgeber beziehungsweise Diesel-Glühkerzen erneuern.

Aus- und Einbau von Zahnriemen,

Zylinderkopf, Steuerkette

Motorabdeckung oben aus- und einbauen

Keilrippenriemen – Detailübersicht

Keilrippenriemen aus- und einbauen

Spannvorrichtung für Keilrippenriemen aus- und einbauen

Motor-Kühlung

Kühlmittelkreislauf

Kühler-Frostschutzmittel

Kühlmittel wechseln

Kühlmittelregler aus- und einbauen

Kühlmittelregler prüfen

Elektrische Kühlmittelpumpe für Ladeluftkühlung aus- und einbauen

Kühlmitteltemperaturgeber aus- und einbauen

Kühler auswechseln

Lüfterzarge/Kühlerlüfter aus- und einbauen

Motor-Management

Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten am Benzin-Einspritzsystem

Saugrohr – Detailübersicht

Allgemeine Prüfung der Benzin-Einspritzanlage

Diesel-Einspritzanlage

Diesel-Einspritzverfahren

Diesel-Vorglühanlage

Glühkerzen aus- und einbauen

Diesel-Einspritzsystem

 

Kraftstoffanlage

Kraftstoff sparen beim Fahren

Sicherheits- und Sauberkeitsregeln bei Arbeiten an der Kraftstoffversorgung

Kraftstoffbehälter

Kraftstofffördereinheit aus- und einbauen

Tankgeber auswechseln

Saugstrahlpumpe prüfen

Steckkupplungen trennen

Kraftstofffilter,

Luftfiltergehäuse aus- und einbauen

264_ps17

Abgasanlage

Erfreulicherweise sind durch den serienmäßigen Einbau des Katalysators generell die Abgasanlagen wesentlich haltbarer geworden und dennoch, sie verschleißen mit der Zeit. Wer sein Fahrzeug aufbocken kann, der kann auch die Abgasanlage demontieren. Egal, ob man nun einen uralten „Papp Polo“ oder einen MINI beziehungsweise einen VW Golf der 7. Generation oder einen Audi A6 fährt. Und damit das Auto nach dem Einbau der Abgasanlage nicht zum Brummkasten wird, muss die Abgasanlage spannungsfrei ausgerichtet werden. Wie man dabei vorgeht, steht in der Reparaturanleitung „So wird´s gemacht“.

Katalysatorschäden vermeiden

Aufbau des Katalysators

Abgas-Turbolader

Diesel-Partikelfilter

Schalldämpfer ersetzen

Abgasanlage spannungsfrei einrichten

282_ps17

Karosserie Innenausstattung

Auf fast 100 Seiten werden in der Auto Reparaturanleitung „So wird´s gemacht“ Karosserie Arbeiten beschrieben, die der Heimwerker selbst ausführen kann. Und das gilt für über 700 Auto Modelle vom Audi 50, VWPolo, Audi 80, Audi 100, Audi A3, Audi A4, Audi A6, BMW 1er, BMW 3er, BMW 5er, Fiat Seicento, Fiat Panda, Fiat Punto, Fiat Bravo, Fiat Brava, Fiat Ducato, Ford Fiesta, Ford Escort, Ford Focus, Ford Mondeo, Ford Galaxy, Ford Scorpio, Honda Civic, Mazda 121, Mazda 323, Mazda 626, Mercedes A Klasse, Mercedes B Klasse, Mercedes 190, Mercedes W 123, Mercedes C Klasse, Mercedes E Klasse, MINI, Mitsubishi Colt, Mitsubishi Lancer, Nissan Sunny, Nissan Micra, Opel Corsa, Opel Tigra, Opel Kadett, Opel Astra, Opel Vectra, Opel Calibra, Opel Zafira, Opel Omega, Opel Signum, Peugeot 205, Peugeot 206, Renault R4, Renault R19, Renault Twingo, Renault Megane, Seat Arosa, Seat Ibiza, Seat Alhambra, Skoda Fabia, Skoda Octavia, Toyota Corolla, VW Käfer, VW Lupo, VW Polo, VW Golf, VW Passat, VW Touran, VW Vento, VW Bora, VW Tiguan, VW Sharan, VW Passat, VW Bus, VW Caravelle, VW Multivan.

 

Vielleicht war ja Ihr Auto in der Auflistung der Auto Modelle dabei, für die es eine Reparaturanleitung in der Auto Buchreihe „So wird´s gemacht“ gibt. Entweder als Buchdruck, E-book oder Print on Demand.  Und wenn in Diskussionen gesagt wird, „man könne doch an modernen Autos gar nicht mehr selbst schrauben“, dann verweisen Sie doch bitte auf diesen Artikel.

Ihr

Swg-Team

 

Wichtige Arbeits- und Sicherheitshinweise

Halteclips/Halteklammern aus- und einbauen

Innenspiegel aus- und einbauen

Sonnenblende aus- und einbauen

Mittellager der Sonnenblende aus- und einbauen

Dachhaltegriff aus- und einbauen

Fußraumabdeckung Fahrerseite aus- und einbauen

Ablagefach Fahrerseite aus- und einbauen

Untere Abdeckung Fahrerseite aus- und einbauen

Knieairbag auf der Fahrerseite aus- und einbauen

Spaltabdeckung am Kombiinstrument aus- und einbauen

Obere Lenksäulenverkleidung aus- und einbauen

Untere Lenksäulenverkleidung aus- und einbauen

Fußraumabdeckung Beifahrerseite aus- und einbauen

Handschuhfachöffner aus- und einbauen

Bremselement Handschuhfachdeckel aus- und einbauen

Handschuhfach aus- und einbauen

Handschuhfachdeckel aus- und einbauen

Dachhimmelblende aus- und einbauen

Hintere Blende der Mittelkonsole aus- und einbauen

Fußraumverkleidung der Mittelkonsole aus- und einbauen

Blende für Heizungsbedieneinheit aus- und einbauen

Vorderes Ablagefach der Mittelkonsole aus- und einbauen

Seitliche Blende der Mittelkonsole aus- und einbauen

Einsatz der Mittelkonsole aus- und einbauen

Mittelkonsole aus- und einbauen

Mittelarmlehne aus- und einbauen

Türverkleidung aus- und einbauen

Zierblende an der Türverkleidung aus- und einbauen

Verkleidung für Spiegelabdeckung aus- und einbauen

Seitliche Abdeckung der Armaturentafel aus- und einbauen

Zierblende an der Armaturentafel aus- und einbauen

Lichtschalterblende aus- und einbauen

Mittlere Blende der Armaturentafel aus- und einbauen

Blende Kombiinstrument aus- und einbauen

Armaturentafelausströmer aus- und einbauen

Seitliche Defrosterdüse aus- und einbauen

Einstiegsleiste aus- und einbauen

Spaltabdeckung an der A-Säule aus- und einbauen

A-Säulen-Verkleidung aus- und einbauen

B-Säulen-Verkleidung aus- und einbauen

Gurtendbeschlag aus- und einbauen

C-Säulen-Verkleidung aus- und einbauen

D-Säulen-Verkleidung aus- und einbauen

Seitenverkleidung aus- und einbauen

Innere Radhausverkleidung aus- und einbauen

Seitenpolster aus- und einbauen

Heckabschlussverkleidung aus- und einbauen

Auflage für Hutablage aus- und einbauen

Halter für Kofferraumbodenbelag aus- und einbauen

Kofferraum-Seitenverkleidung aus- und einbauen

Verzurröse aus- und einbauen

Obere Heckklappen-Verkleidung aus- und einbauen

Untere Heckklappen-Verkleidung aus- und einbauen

Verkleidung für Heckklappenschloss aus- und einbauen

Dachabschlussleiste aus- und einbauen

Vordersitz aus- und einbauen

Rücksitzbank Einzelsitze aus- und einbauen

ISOFIX Kindersitzverankerung aus- und einbauen

Rücksitzlehne aus- und einbauen

Gurtschloss hinten aus- und einbauen

 

Karosserie außen

Sicherheitshinweise bei Karosseriearbeiten

Steinschlagschäden an der Frontscheibe

Spreiznieten aus- und einbauen

Blindnieten aus- und einbauen

Untere Motorraumabdeckung aus- und einbauen

Wasserkastenabdeckung aus- und einbauen

Stirnwand aus- und einbauen

Wasserfangleiste aus- und einbauen

Schlossträger in Servicestellung bringen

Vordere Stoßfängerabdeckung aus- und einbauen

Hintere Stoßfängerabdeckung aus- und einbauen

Kühlergrill aus- und einbauen

Kotflügel aus- und einbauen

Innenkotflügel aus- und einbauen

342_ps17

Motorhaube aus- und einbauen

Motorhaube einstellen

Schließbügel aus- und einbauen

Motorhaubenschloss aus- und einbauen

Betätigungshebel für Motorhaubenschloss aus- und einbauen

Dämpfung der Motorhaube aus- und einbauen

Gasdruckfeder aus- und einbauen

Bowdenzug für Motorhaube aus- und einbauen

Heckklappe aus- und einbauen

Heckklappe einstellen

Einstellpuffer aus- und einbauen

Klappenschloss aus- und einbauen

Betätigung der Heckklappe aus- und einbauen

Tür aus- und einbauen

Tür einstellen

Schließbügel einstellen

Türfeststeller aus- und einbauen

Fensterheber aus- und einbauen

Türinnenabdeckung aus- und einbauen

Schließbügel aus- und einbauen

Abdeckkappe für Türschließzylinder aus- und einbauen

Abdeckkappe ohne Schließzylinder aus- und einbauen

Schließzylinder aus- und einbauen

Türgriff aus- und einbauen

Türschloss aus- und einbauen

Fensterführung aus- und einbauen

Fensterschachtleiste aus- und einbauen

Türscheibe vorn aus- und einbauen

Fensterhebermotor aus- und einbauen

Dachkantenspoiler aus- und einbauen

Außenspiegel aus- und einbauen

Außenspiegel – Detailübersicht

Spiegelglas aus- und einbauen

Spiegelverstelleinheit aus- und einbauen

Spiegelkappe aus- und einbauen

Spiegelblende aus- und einbauen

Anhängevorrichtung – Detailansicht

359_ps17

Stromlaufpläne

389_ps17