Cover BMW 3er

Etzold

BMW 3er 1998 - 2006 (115-231 PS)

So wird´s gemacht - Band 116

ISBN: 978-3-7688-1155-2

Reparaturanleitung für BMW 3er

--> Der erste 3er BMW, 1975 eingeführt, legte den Grundstein für eine erfolgreichste Premium-Baureihe, deren vierte Generation im Mai 1998 an den Start ging. Und wieder war es gelungen Komfort, Sicherheit und Leistung so zu steigern, dass die Verkäufe kräftig anzogen und der neue 3er BMW in der bundesdeutschen Zulassungsstatistik den 3. Platz einnahm. Drei wichtige Technik-Bausteine wurden bei diese 3er-Generation eingeführt: Im 320d kam erstmals ein BMW-Diesel-Direkteinspritzer zum Einsatz und bei den Sechszylinder-Benzinern wurde die variable Verstellung der Einlass- und Auslassnockenwelle umgesetzt (Doppel-VANOS). Mit dieser Technik steht bei niedrigen Drehzahlen ein höheres Drehmoment und im höheren Drehzahlbereich hohe Leistung zur Verfügung.?? Und das funktioniert so: Im unteren Drehzahlbereich werden die Einlassventile spät geöffnet, um dadurch eine Verbesserung der Leerlaufqualität und des Rundlaufs zu erzielen. Die frühe Ventilöffnung im mittleren Drehzahlbereich sorgt wiederum für ein deutlich höheres Drehmoment und eine Absenkung von Verbrauch und Emission. Für die volle Leistung im höheren Drehzahlbereich werden die Ventile wieder später geöffnet.? Das erstmals im 3er BMW präsentierte und neu entwickelte permanente Allradsystem xDrive verteilt unter normalen Fahrbedingungen die Antriebsmomente von 40 bis 60 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse. Ändern sich die Anforderungen aufgrund unterschiedlicher Fahrbahnreibwerte oder Fahrsituationen wird die Kraftverteilung zwischen den Achsen variabel aufgeteilt. Dazu verfügt das System über eine Lamellenkupplung, die innerhalb weniger Millisekunden die Antriebskräfte zwischen Vorder- und Hinterachse verteilen kann.
BMW 3er
3er BMW (E46) 1998 - 2006
In der Dekra-Mängelstatistik ist der bis 2005 produzierte 3er BMW deutlich besser als der Durchschnitt seiner Klasse. Dennoch sind folgende Fahrwerkskomponenten auf Verschleiß zu überprüfen: Federbeinlager, Traggelenke, Querlenkerlager und Hinterachsaufhängung. Nicht selten bei diesem Modell: gebrochene Hinterachsfedern und stark beanspruchte Bremsanlagen. Ein Dekra-Tipp: Auf die Airbagkontrollleuchte achten. Leuchtet sie, kann dies eine teure Reparatur an der Sitzbelegungserkennung und dem Gurtstraffer nach sich ziehen.

Was man alles am Auto selbst reparieren kann beschreibt das Reparatur-Handbuch »So wird´s gemacht«. Hier eine kleine Auswahl:

  • Reifenreparatur-Set prüfen/ersetzen/wechseln
  • Staub-/Pollenfilter-Einsatz erneuern/wechseln
  • Zündkerzen erneuern/wechseln
  • Keilrippenriemen prüfen
  • Motoröl wechseln/Ölfilter ersetzen/wechseln
  • Hinterachse
  • Schiebedach: Führungsschienen reinigen/schmieren
  • Manschetten der Antriebswellen prüfen/wechseln
  • Motor-Luftfilter: Filtereinsatz erneuern/wechseln
  • Getriebe-Sichtprüfung auf Dichtheit
  • Achsgelenke und Spurstangenköpfe prüfen/ersetzen/wechseln
  • Wartung
  • Stromlaufpläne
  • Bremsflüssigkeit wechseln
  • Störungsdiagnose Batterie
  • Ruhestellung der Wischerblätter prüfen/wechseln
  • Scheibenwaschdüse für Frontscheibe einbauen/wechseln
  • Kombiinstrument aus- und einbauen/wechseln
  • Federbein aus- und einbauen/wechseln
  • Schraubenfeder, Stoßdämpfer, Querlenker/wechseln
  • Bremssattel/Bremssattelträger/wechseln
  • Kühler aus- und einbauen/wechseln
  • Glühkerzen aus- und einbauen/wechseln
  • Kraftstofffilter Dieselmotor/wechseln
  • Abgasanlage aus- und einbauen/wechseln
  • Rücksitz aus- und einbauen
  • Kotflügel aus- und einbauen/wechseln
  • Tür aus- und einbauen/wechseln
  • Spiegelglas aus- und einbauen/wechseln
BMW 3er