Cover Audi A3

Etzold

Audi A3 ab 2003 (90-265 PS)

So wird´s gemacht - Band 137

ISBN: 978-3-7688-1786-8

Reparaturanleitung für Audi A3

--> Nach rund 900.000 verkauften Audi A3 startete im Mai 2003 die 2. Modell-Generation als 3-türige und 5-türige Limousine (Sportback); das Stoffdach-Cabrio kam 2008 auf den Markt. Bei jedem Modellwechsel ist es nahezu zwangsläufig, dass die Karosserie in den Außenabmessungen wächst, und so ist auch der AUDI A3 der zweiten Generation gegenüber dem Vorgängermodell etwas breiter geworden. Technisch ist der Ingolstädter ein enger Verwandter des Golf V, zumal er sich mit diesem viele Komponenten (Motoren und das Fahrwerk) teilt. Seit Mitte 2004 sind die A3-Modelle mit dem durchgehenden, trapezförmigen Kühlergrill ausgestattet. Im April 2008 erhielt der AUDI A3 ein Facelift mit neu gestalteter Front und serienmäßigem Tagesfahrlicht bei den Xenonscheinwerfern. Zudem wurden die seitlichen Blinkleuchten in die Außenspiegel integriert und die Heckleuchten komplett neu gestaltet. Seit November 2010 befinden sich links und rechts Alustreben in der Frontschürze; die Außenspiegel wurden verkleinert und die Türgriffe erhielten zusätzliche Chromstreifen. In einem Vergleichstest vom 17. August 2011 kommt die „Auto Zeitung“ im Kapitel „Fahrkomfort“ zu folgendem Ergebnis: »Was aber die Geräuschdämmung angeht, macht man einem Audi nicht so leicht etwas vor. Gerade bei höheren Geschwindigkeiten ist der A3 gemessen und auch dem Empfinden nach einfach leiser. Wer viel reist, nur zuweilen Gepäck unterbringen muss und einen Euro mehr anlegen kann, der ist mit dem Audi gut bedient. Premium verpflichtet.«
Audi A3
Audi A3 (8P)
»Premium bleibt auch im Alter Premium. Der Audi A3 ist aus gutem Hause und rümpft seine Nase über die Emporkömmlinge im Club, die an seinem Stuhl sägen. Dass der Fortschritt den Audi hier und da überholt, überspielt der Ingolstädter Dressman ebenso wie seine nicht gar so kurze Aufpreisliste. Sein mit viel Ingenieurskunst einst erkämpfter Vorsprung durch Technik reicht noch immer aus, um im Sechser-Club zu bestehen.« Fazit der Auto Zeitung über den Audi A3 Sportback TDI im August 2011.

Was man alles am Auto selbst reparieren kann beschreibt das Reparatur-Handbuch »So wird´s gemacht«. Hier eine kleine Auswahl:

  • Longlife-Service
  • Wartungsplan
  • Motoröl wechseln/Ölfilter ersetzen
  • Zahnriemenzustand prüfen
  • Achsgelenke und Spurstangenköpfe prüfen/ersetzen
  • Bremsflüssigkeit wechseln
  • Staub-/Pollenfilter-Einsatz erneuern
  • Signalhorn aus- und einbauen
  • Spannungsregler ausbauen
  • Scheibenwischergummi ersetzen
  • Glühlampen für Außenbeleuchtung auswechseln
  • Gelenkwelle mit Gleichlaufgelenk
  • Diesel-Einspritzverfahren
  • Abgasanlage aus- und einbauen
  • Innenverkleidung Radkasten ausbauen
  • Innenspiegel wechseln