Cover BMW 3er

Etzold

BMW 3er 2005 - 2012 (116-272 PS)

So wird´s gemacht - Band 138

ISBN: 978-3-7688-1837-7

Reparaturanleitung für BMW 3er

--> Im März 2005 startete die fünfte Generation des 3er BMW mit der viertürigen Limousine. Schon im September des gleichen Jahres folgte die Kombivariante »TOURING« und im April 2006 das 3er Coupé sowie seit März 2007 das Cabriolet (E93). Nicht mehr produziert wurde mit Einführung der fünften 3er-Generation der Compact. Für den werksintern »E90« genannten 3er BMW (TOURING = E91, Coupe = E92, Cabrio = E93) stehen 4- und 6-Zylinder-Reihenmotoren unterschiedlicher Auslegung zur Verfügung, so dass je nach persönlicher Anforderung zwischen sehr wirtschaftli­cher oder sportlicher Motorisierung ausgewählt werden konnte. Anfangs gab es die Dieselmotoren nur gegen Aufpreis mit Partikelfilter. Wird er nicht nachgerüstet, bekommt das Auto nicht die grüne Umweltplakette. Die Motoren sind längs im Motorraum untergebracht und treiben nach alter BMW-Sitte die Hinterräder an; die X-Modelle verfügen über einen variablen Allradantrieb. Die neue Modellgeneration zeichnete sich unter anderem durch eine reichhaltige Ausstattung und einen hohen passi­ven Sicherheitsstandard aus. Die Sicherheitseinrichtungen umfassen neben ESP, ABS, Gurtstrammern und -Stoppern serienmäßig sechs Airbags: Fahrer-, Beifahrer-, Seiten- und Kopfairbags. Beim 2-stufigem Bremslicht vergrößern sich die Leuchtflächen der Bremsleuchten, wenn der Fahrer stark bremst oder das ABS den Bremsvorgang regelt. Außerdem verfügt der 3er BMW serienmäßig über Reifen mit Notlaufeigenschaften, die bei einem Defekt noch bei maximal 80 km/h bis zu 250 Kilometer weit gefahren werden können.
BMW 3er
3er BMW (E90) Modellzyklus 2005 bis 2012
Wenn man auf fünf BMW 3er-Generationen zurückblickt, kann man eines mit statistischer Sicherheit behaupten: die BMW wurden von Generation zu Generation nicht nur schneller, größer und sicherer, sondern auch wesentlich zuverlässiger. Gut 86 Prozent der 3er BMW E90 sind bei der Fahrzeugprüfung ohne relevante Mängel. Zwar zerren die Breitreifen mitunter verstärkt an den Spurstangengelenken und die Türdichtungen der rahmenlosen Scheiben für Coupé und Cabrio verschleißen relativ schnell. Ansonsten gibt es bei den Prüforganisationen keine wesentlichen Beanstandungen.

Was man alles am Auto selbst reparieren kann beschreibt das Reparatur-Handbuch »So wird´s gemacht«. Hier eine kleine Auswahl:

  • Luftmassenmesser ausbauen/wechseln
  • Temperaturfühler wechseln
  • Einspritzventile ausbauen/wechseln
  • Saugrohr einbauen/wechseln
  • Tankgeber/Kraftstofffilter prüfen/wechseln
  • Achswelle/Manschetten wechseln
  • Stoßdämpfer/Schraubenfeder/Stützlager prüfen/wechseln
  • Radlager aus- und einbauen/wechseln
  • Zugstrebe Hinterachse ausbauen/wechseln
  • Kühler Frostschutzmittel/prüfen/wechseln
  • Ladeluftkühler ausbauen/wechseln
  • Thermostat ausbauen/wechseln
  • Zylinderkopf/Steuerkette/Zugstreben ausbauen/wechseln
  • Kombiinstrument ausbauen/wechseln
  • Bremsscheibe/Bremssattel wechseln
  • Bremslichtschalter erneuern/wechseln
  • Diesel-Partiklefilter/wechseln
  • Lenksäulenverkleidung ausbauen/wechseln
  • Heckscheibe ausbauen/wechseln
  • Türschloss erneuern/wechseln
  • Außenspiegel erneuern/wechseln
  • Gasdruckfeder wechseln
  • Motorhaube einbauen/wechseln
  • Wartung
  • Stromlaufpläne
  • Schallisolierung ausbauen/wechseln
  • Gebläsemotor für Heizung ausbauen/wechseln
  • Lautsprecher ausbauen/wechseln
  • Stellmotoren am Heizgerät ausbauen/wechseln
  • Kontaktschalter für Motorhaube wechseln