Cover Skoda Octavia

Etzold

Skoda Octavia ab 2004 (II: 75-200 PS)

So wird´s gemacht - Band 142

ISBN: 978-3-7688-1980-0

Reparaturanleitung für Skoda Octavia

--> Im Juni 2004 löste der Skoda Octavia II den Vorgänger ab, der allerdings als „Octavia Tour“ bis 2010 im Programm blieb. Der Octavia II übernahm viele Teile der Grundkonstruktion von den Baureihen Audi A3 II und VW Golf V. Somit stehen für den Octavia auch die bewährten Benzin- und Dieselmotoren aus den VW- und Audi-Modellen zur Verfügung. Das schnörkellose Design des Skoda Octavia wird geprägt von dem trapezförmigen Kühlergrill mit den vertikalen Rippen und der sich verjüngenden Motorhaube hin zum Kühlergrill sowie den großflächigen Scheinwerfern, die weit in den Kotflügelbereich hineinreichen. Zu den Sicherheitseinrichtungen des Octavia zählen Fahrer-, Beifahrer-, Seiten- und Kopfair­bags sowie die Gurtstraffer für die vorderen Sitze. Auf Wunsch sind das elektronische Stabilitätsprogramm ESP sowie der elektronisch gesteuerte Bremsassistent erhältlich. Der Bremsassistent erhöht im Notfall bereits bei zu leichtem Antippen des Bremspedals blitzartig die Bremsleistung und verkürzt so in Gefahrensituationen den Bremsweg. Im Januar 2009 wurde ein optisch wie auch technisch überarbeitete Octavia II präsentiert, und zwar mit neu gestylten Scheinwerfern und Nebelleuchten sowie einer stärker konturierten Motorhaube inklusive einem umgeformten Kühlergrill. Kennzeichen des überarbeiteten Skoda II sind zudem größere Außenspiegel und lackierte Seitenschutzleisten. Am Heck erkennt man den aufgefrischten Octavia II an den lackierten Stoßfängern mit den integrierten Reflektoren.
Skoda Octavia
Skoda Octavia II
81 Prozent der Skoda Octavia-Modelle weisen bei der Hauptuntersuchung keine gravierenden Mängel auf. Auch in der ADAC-Pannenstatistik schneidet der Octavia aufgrund seiner Zuverlässigkeit gut ab. Allerdings fällt die „Baugruppe Elektrik“ im unteren und mittleren Laufleistungsbereich negativ auf. Häufig werden zudem falsch eingestellte Scheinwerfer sowie verschlissene Bremsscheiben festgestellt. Bemängelt werden bei Fahrzeugen mit hoher Kilometerleistung ausgeschlagene Hinterachsgummis und korrodierte Abgasanlagen.

Was man alles am Auto selbst reparieren kann beschreibt das Reparatur-Handbuch »So wird´s gemacht«. Hier eine kleine Auswahl:

  • Staub-/Pollenfilter-Einsatz erneuern
  • Wasserkasten und Wasserablauföffnungen reinigen
  • Türfeststeller und Befestigungsbolzen schmieren
  • Stromverbraucher prüfen
  • Batterie prüfen/wechseln
  • Signalhorn aus- und einbauen/wechseln
  • Batterien für Schlüssel mit Funkfernbedienung wechseln
  • Geber für Einparkhilfe aus- und einbauen/wechseln
  • Wischerarm aus- und einbauen/wechseln
  • Scheibenwaschanlage/wechseln
  • Scheibenwaschdüse für Frontscheibe aus- und einbauen/wechseln
  • Lenkstockschalter aus- und einbauen/wechseln
  • Lichtschalter/Leuchtweitenregler aus- und einbauen/wechseln
  • Schalter im Fahrzeuginnenraum aus- und einbauen/wechseln
  • Radaufhängung vorn: Aggregateträger, Stabilisator, Achslenker
  • Federbein aus- und einbauen/wechseln
  • Federbein zerlegen/Stoßdämpfer/Schraubenfeder aus- und einbauen/wechseln
  • Gelenkwelle aus- und einbauen/wechseln
  • Airbag-Sicherheitshinweise
  • Airbag-Einheit aus- und einbauen/wechseln
  • Lenkrad aus- und einbauen/wechseln
  • Spurstangenkopf aus- und einbauen/wechseln
  • Aus- und Einbau von Zahnriemen, Zylinderkopf, Steuerkette/wechseln
  • Motorabdeckung oben aus- und einbauen/wechseln
  • Keilrippenriemen /wechseln
  • Kraftstoffbehälter/Kraftstoffpumpe/Kraftstofffilter/wechseln
  • Kraftstoffpumpe/Tankgeber aus- und einbauen/wechseln
  • Stoßfänger/Stoßfängerabdeckung aus- und einbauen/wechseln
  • Kühlergrill aus- und einbauen/wechseln
  • Kotflügel aus- und einbauen/wechseln
  • Außenspiegel aus- und einbauen/wechseln
  • Spiegelglas aus- und einbauen/wechseln
  • Seitenblinkleuchte/Einstiegsleuchte aus- und einbauen/wechseln
  • Stromlaufplan
  • Wartung
Skoda Octavia