Cover Ford Fiesta, Mazda 2

Etzold

Ford Fiesta ab 2002 (68-150 PS)
Mazda 2 ab 2003 (68-150 PS)

So wird´s gemacht - Band 143

ISBN: 978-3-7688-1981-7

Reparaturanleitung für Ford Fiesta, Mazda 2

--> 25 Jahre nachdem der erste Ford Fiesta auf den Markt kam und nach über 11 Millionen produzierten Fiesta lief im März 2002 die Fertigung der 6. Generation an. Der „sechste“ Fiesta ist gegenüber dem Vorgängermodell um 9 Zentimeter gewachsen; doch bleibt er mit einer Länge von 3,92 Metern im Segment der kleinen Kompaktwagen. Im Oktober 2005 präsentierte Ford einen leicht modifizierten Fiesta. Zu den auffälligsten Änderungen gehören Frontscheinwerfer in Klarglasoptik und in Wagenfarbe lackierte Stoßfänger. Zudem ist bei allen Fiesta-Modellen der untere Lufteinlass durch ein wabenförmiges Gitter abgedeckt und das Heck mit einem Spoiler ausgestattet. Im Innenraum des überarbeiteten Fiesta fällt vor allem das zweifarbige Armaturenbrett auf. Für alle Fiesta-Modelle stehen Benzin- und Dieselmotoren mit unterschiedlicher Leistung zur Verfügung, so dass die Motorisierung ganz nach den persönlichen Anforderungen ausgewählt werden kann. Die Antriebskraft wird auf die Vorderräder übertragen. Benziner 1,25 l, 70 PS, FUJA (Duratec 16V) 03/02-07/03 1,3 l / 60 PS, BAJA (Duratec 8V) 03/02-08/08 1,3 l / 70 PS, A9JA/A9JB (Duratec 8V) 08/03-08/08 1,4 l / 80 PS FXJA/FXJB (Duratec 16V) 03/02-08/08 1,6 l / 100 PS, FYJA/FYJB (Duratec 16V) 03/02-08/08 2,0 l / 150 PS, N4JB (Duratec ST) 03/05-08/08 Diesel 1,4 l 68 PS, F6JA/-B/-C (TDCi Duratorq) 03/02-08/08 1,6 l 90 PS (TDCi Duratorq) 03/05-08/08 Der Mazda 2 wurde erstmals im März 2003 auf dem deutschen Markt angeboten. Dieses Modell ist in vielen Bereichen weitgehend baugleich mit dem Ford Fiesta. Bei Arbeiten am Mazda 2 muss jedoch vorher abgeklärt werden, ob die Beschreibung im „So wird´s gemacht“-Band 143 auch für dieses Fahrzeug gilt, da nur bei den Reparaturarbeiten für das »Fahrwerk« und die »Bremsanlage« speziell auf dieses Modell eingegangen wird.
Ford Fiesta, Mazda 2
Ford Fiesta (JH1/JD3) und Mazda 2
Aufgrund seiner geringen Mängelquote macht der Fiesta nicht nur bei den Eignern eine gute Figur, sondern auch bei den Prüfern. Ob Fahrwerk, Bremse, Motor oder Karosserie, der kleine Ford ist in der Mängelstatistik oft deutlich besser als der Durchschnitt seiner Fahrzeugklasse. Bekannt sind gelegentliche Defekte an der Lichtanlage, gebrochene Fahrwerksfedern und hoher Bremsenverschleiß sowie Probleme bei den Lambdasonden.

Was man alles am Auto selbst reparieren kann beschreibt das Reparatur-Handbuch »So wird´s gemacht«. Hier eine kleine Auswahl:

  • Türverkleidung aus- und einbauen/wechseln
  • Türaußengriff / Türschloss einbauen/wechseln
  • Türmodul aus- und einbauen/wechseln
  • Fensterhebermotor/ Fensterheber wechseln/austauschen
  • Türfenster aus- und einbauen/wechseln
  • Dreieckblende an der Vordertür ausbauen
  • Außenspiegel wechseln
  • Glühlampen für Scheinwerfer auswechseln
  • Scheinwerfer aus- und einbauen/wechseln
  • Blinkleuchte aus- und einbauen/wechseln
  • Glühlampe wechseln
  • Scheibenwischergummi aus- und einbauen/wechseln
  • Anstellwinkel der Wischerblätter prüfen/einstellen
  • Scheibenwaschdüsen wechseln
  • Batteriekasten aus- und einbauen/wechseln
  • Batterie prüfen/wechseln
  • Batterie entlädt sich selbstständig
  • Batterie laden
  • Motoröl wechseln/Ölfilter ersetzen/wechseln
  • Kraftstofffilter entwässern/erneuern/wechseln
  • Kühlmittelstand prüfen
  • Frostschutz prüfen/wechseln
  • Sichtprüfung der Abgasanlage
  • Motor-Luftfilter/wechseln
  • Bremse reparieren
  • Zündkerzen erneuern/wechseln
  • Keilrippenriemen aus- und einbauen/wechseln
  • Ventilspiel prüfen
  • Kühlmittel wechseln
  • Wartung
  • Stromlaufpläne
Ford Fiesta, Mazda 2