Cover VW Tiguan

Etzold

VW Tiguan ab 2007 (122-211 PS)

So wird´s gemacht - Band 152

ISBN: 978-3-7688-3385-1

Reparaturanleitung für VW Tiguan

--> Den Wolfsburgern wurde oft vorgeworfen, den SUV-Trend verschlafen zu haben. Und in der Tat, als Volkswagen 2007 den Tiguan vorstellte, hatten die Wettbewerber längst das Feld bestellt. Dachte man! Doch der Tiguan startete kraftvoll durch und setzte sich an die Spitze im Zulassungssegment der kompakten Sport Utility Vehicle. Längst ist der Tiguan auch weltweit einer der gefragtesten Volkswagen. Die volumenstärksten Märkte sind das gesamte Europa, Russland, die USA, China, Brasilien und Australien. In Deutschland betrug der durchschnittliche Marktanteil im Segment der kompakten SUV im Jahr 2010 rund 21 Prozent. Sechs Jahre nach der Markteinführung rollte schließlich am 15. März 2013 der einmillionste Tiguan aus dem Volkswagen-Werk in Wolfsburg von der Montagelinie. Es handelte sich um einen weißen Tiguan mit R-Line Ausstattung und einem 1,4-Liter TSI-Motor mit 160 PS. Präsentiert wurde der Öffentlichkeit 2007 zunächst nur die Variante mit Allradantrieb, seit November 2008 gibt es den Tiguan auch mit Frontantrieb. Front- und Heckpartie ähneln im Outfit etwas dem Golf Plus mit dem VW-typischen, verchromten Wappengrill. Allerdings überragt der Tiguan mit einer Länge von 4,43 Metern den Golf Plus um mehr als zwanzig Zentimeter. Durch die verschiebbare Rücksitzbank (16 Zentimeter) lässt sich zudem das Kofferraumvolumen zwischen 470 und 600 Litern variieren. Nach wie vor kann der Tiguan als einziger Geländewagen seiner Klasse wahlweise in einer Straßenversion oder einer Offroad-Version bestellt werden. Optisch differenzieren sich beide Modelle über unterschiedliche Frontpartien. Die Straßen-Version (Onroad) hat einen 18 Grad Böschungswinkel, die „Offroad-Version" 28 Grad. Der Böschungswinkel gibt bei einem Geländefahrzeug die maximale Steigung an, die aus der Ebene angefahren werden kann, ohne dass überhängende Karosserieteile den Boden berühren. Im Juli 2011 erhielt der fünftürige Tiguan eine Modellüberarbeitung, bei der unter anderem das Frontdesign an die aktuelle Markenlinie angepasst wurde. Die geschärften Scheinwerferaugen machen es auf den ersten Blick schwer, den Tiguan vom klassenhöheren VW Touareg zu unterscheiden. Für die Motorisierung werden vier Ottomotoren mit einem Leistungsspektrum von 122–210 PS und drei Dieselmotoren mit 110 bis 170 PS angeboten. »Keine Frage«, so der „stern“, »jeder der sich für einen halbwegs bezahlbaren SUV interessiert, beschäftigt sich mit dem Tiguan. In sehr, sehr vielen Fällen wird der Kompakt-SUV von VW die Qual der Wahl für sich entscheiden können. In den Themen Verarbeitung, Raumangebot und Fahrverhalten kann ihm in seiner Preisklasse keiner Paroli bieten. Nur echten Offroadern lässt der Tiguan einen Platz neben sich. Volkswagen erscheint manchmal wie eine alte Tante, die Geist der Zeit verpasst, der SUV-Konkurrenz dürfte das Witzeln jetzt vergangen sein.«
VW Tiguan
VW Tiguan I (Typ 5N) Modellzyklus seit 2007
Für die J. D. Power Apeal Studie füllten Auto-Kunden von November 2010 bis Februar 2011 einmal im Monat einen Fragebogen aus. Die Studie misst dabei über einen längeren Zeitraum die Zufriedenheit der Kunden. Bewertet wurden Leistung, Bedienungsfreundlichtkeit, Design und Layout des Fahrzeugs. In der Kategorie „Compact Crossover SUV“ konnte der Tiguan mit einem zweiten Platz überzeugen. Ganze 24,3 Prozent gaben an, beim Fahrzeugkauf nur den Tiguan in Betracht gezogen zu haben. Besonders gut schnitt der SUV in den Kategorien „Verarbeitungsqualität“,„Interieur Komfort“ und „Sicherheit“ ab.

Was man alles am Auto selbst reparieren kann beschreibt das Reparatur-Handbuch »So wird´s gemacht«. Hier eine kleine Auswahl:

  • Spiegelglas ersetzen
  • Türfensterscheibe aus- und einbauen
  • Heckklappenverkleidung demontieren
  • Motorhaube einstellen
  • Vordersitz aus- und einbauen
  • Abdeckungen an der Armaturentafel aus- und einbauen
  • Vorschalldämpfer/Nachschalldämpfer ersetzen
  • Kühler/Lüfter aus- und einbauen
  • Stoßdämpfer an der Hinterachse ausbauen
  • Stoßdämpfer an der Hinterachse aus- und einbauen
  • Heckleuchte wechseln
  • Scheibenwaschanlage
  • Batteriepole reinigen
  • Staub-/Pollenfilter-Einsatz erneuern
  • Zahnriemenzustand prüfen
  • Ölwechsel-Service
  • Wartung
  • Stromlaufpläne
VW Tiguan