Cover Opel Vectra, Opel Calibra

Etzold

Opel Vectra 1988 - 1995 (A: 75-204 PS)
Opel Calibra 1990 - 1997 (115-204 PS)

So wird´s gemacht - Band 66

ISBN: 3-7688-0632-4

Reparaturanleitung für Opel Vectra, Opel Calibra

--> Der Opel Vectra löste 1988 das Mittelklassemodell Opel Ascona ab. Den Vectra A gab es als Viertürer mit Stufen- und Fließheck. Was es nicht im Vectra-Programm gab, war eine Kombi-Version. Dafür startete der Mittelklassewagen mit drei Ausstattungsvarianten: GL, GLS und CD sowie einer Allrad-Variante (März 1989). Im September 1992 wurde der Vectra mit einer überarbeiteten Front- und Heckpartie ausgeliefert. Wichtigstes Erkennungsmerkmal des neuen Modelljahres war der umgestaltete Kühlergrill mit dem integrierten Opel-Blitz. »Leichte Jubelstimmung in Rüsselsheim. Bereits drei Wochen vor dem Verkaufsstart des Vectra auf dem deutschen Markt, teilte das Fernschreiben vom 27. September dieses Jahres der Redaktion mit, lägen allein in Deutschland über 20.00 Bestellungen für das neue Auto vor, europaweit sollen es sogar 50.000 feste Aufträge sein.« Und weiter, »schon der einfachste Opel« so das Fachblatt »Auto-Motor-Sport« 1988 in einem ersten Testbericht, »kommt nicht daher wie Aschenputtel und zeigt dies auch mit dem Kürzel GL. Unter der Motorhaube beginnt der Einstieg ins Programm mit 1,6 Liter Hubraum und 75 PS.... Schon die ersten Anwärmkilometer mit dem einfachsten Vectra zeigen, dass die gewählte Motorisierung nichts Provisorisches an sich hat. Kultiviert geht der 1600er zu Werke.« Auch die »Auto-Zeitung« war in einem Testbericht vom 15. September 1989 vom Vectra sehr angetan: »Der Vectra für Fortgeschrittene heißt 2000 4x4 16 V und bildet quasi die Schaumkrone der Erfolgswelle auf der die Rüsselsheimer derzeit schwimmen. Die Opel-Techniker haben in die Limousine das Feinste gepackt, was die Schatzkästlein der technischen Errungenschaften zu bieten hat: Der Zwei-Liter-Sechszehnventiler mit 150 PS sorgt für sportwagentaugliche Fahrleistungen, der Allradantrieb mit Visco-Kupplung für mehr Fahrstabilität bei schwierigen Fahrbahnverhältnissen und das ABS für sichere Verzögerungen.«
Opel Vectra, Opel Calibra
Opel Vectra A Modellzyklus 1988 – 1995, Opel Calibra Modellzyklus 1990 – 1997
Inzwischen zählt der Vectra A zur Riege der Youngtimer und man kennt nicht nur seine positiven Seiten, sondern auch seine Schwachstellen: Die ersten Vectra-A-Modelljahre gelten als rostanfällig, insbesondere an den Radläufen und am Rahmen. Schwächen zeigen, nach Ansicht vom TÜV-Rheinland/Berlin-Brandenburg, auch die Bremse und die Auspuffanlage.

Was man alles am Auto selbst reparieren kann beschreibt das Reparatur-Handbuch »So wird´s gemacht«. Hier eine kleine Auswahl:

  • Vergaseranlage, 2EE-Vergaser/wechseln
  • Gaszug einstellen/wechseln
  • Leerlaufdrezahl einstellen
  • Zündspule prüfen/wechseln
  • Ventile Nacharbeiten/wechseln
  • Aktivkohlebehälter ersetzen/wechseln
  • Radlagerspiel prüfen/wechseln
  • Stoßdämpfer prüfen/wechseln
  • Getriebe ausbauen/wechseln
  • Schaltung einstellen
  • Frontverkleidung ausbauen/wechseln
  • Außenspiegel wechseln
  • Vorwiderstand Heizung ausbauen/wechseln
  • Schalttafeleinsatz demontieren/wechseln
  • Motoröl wechseln
  • Schaltplan
Opel Vectra, Opel Calibra