Cover VW T4

Etzold

VW T4 1990 - 2003 (84-204 PS)

So wird´s gemacht - Band 75

ISBN: 978-3-7688-0738-8

Reparaturanleitung für VW T4

--> Was wäre Volkswagen ohne den holländischen Fahrzeug-Importeur Ben Pon? Vielleicht um ein ganz erfolgreiches Modellsegment ärmer, denn es war Ben Pon, der 1947 den damaligen VW-Chef Nordhoff von seiner Idee überzeugen konnte, einen Transporter zu bauen, den man sowohl zur Personenbeförderung als auch als Lieferwagen einsetzen konnte. Seit dieser Zeit fährt der VW Bulli auf der Überholspur. Mit Einführung des T4 im September 1990 ging auch beim Transporter die Ära des Heckantriebs zu Ende. Das neue Antriebskonzept mit vorn quer liegendem Reihenmotor und Antrieb über die Vorderräder bietet vor allem den Vorteil einer durchgehenden Ladefläche. Für den Antrieb stehen im VW T4 sowohl Benzin- wie auch Diesel-Motoren zur Verfügung. Die 5- und 6-Zylindermotoren werden mit Getriebe und der Vierzylinder-Motor ohne Getriebe nach unten ausgebaut. Arbeiten am Motor werden durch die kurze Motorhaube und dem damit verbundenen schlechten Zugang zum Motorraum erschwert. Aus diesem Grund lässt sich auf einfache Weise der Kühler komplett mit Kühlergrill und Lüfter nach vorn herausklappen. Neben dem Transporter, der vor allem von Firmen und Behörden genutzt wurde, erfreute sich vor allem der Multivan großer Beliebtheit, da er mit der praktischen Innenausstattung (Klapptisch, Bett, Einzelsitze) viel Komfort auf Reisen und zudem Pkw-ähnlichen Fahrkomfort bot.
VW T4
VW Caravelle/Transporter T4 Modellzyklus 1990 – 2003
VW Transporter und Caravelle T4 haben in der Regel eine hohe Kilometerleistung und wenn man es dann mit der Wartung nicht so genau nimmt, muss man sich nicht über stark verschlissene Bremsen und zerrissene Zahnriemen wundern. Ansonsten notiert der Prüfer öfters bei diesem Modell Ölverlust am Antriebsstrang und tropfende Wasserpumpen. Außerdem sollte alle 10 Jahre der Brenner der Eberspächer-Zusatzheizung ausgetauscht werden, um ein einströmen von CO2 in den Fahrgastraum ausschließen zu können.

Was man alles am Auto selbst reparieren kann beschreibt das Reparatur-Handbuch »So wird´s gemacht«. Hier eine kleine Auswahl:

  • Lenkmanschetten prüfen
  • Staub- und Pollenfilter ersetzen
  • Automatik-Getriebe: Ölstand prüfen
  • Gummimanschette für Gelenkwellen
  • Zahnriemen spannen
  • Frostschutz prüfen
  • Schraubenfeder ausbauen
  • Kotflügel wechseln
  • Zentralverriegelung, Stellelement
  • Türverkleidung demontieren
  • Anzeigeinstrument ausbauen
  • Elektronische Wegfahrsperre
  • Radio ausbauen
  • Schleifkohlen Generator
  • Kupplungsbetätigung entlüften
  • Handbremse einstellen
  • Kennzeichenleuchte
  • Campingausrüstung
  • Wasserhahn/Pumpenschalter
VW T4