Cover VW Golf III, VW Vento

Etzold

VW Golf III 1991 - 1998 (III: 60-190 PS)
VW Vento 1992 - 1997 (60-190 PS)

So wird´s gemacht - Band 79

ISBN: 978-3-7688-0761-6

Reparaturanleitung für VW Golf III, VW Vento

--> Der im Herbst 1991 vorgestellte VW Golf III basiert auf der Plattform seines Vorgängers und so sind die Fahrzeugabmessungen wie auch der Radstand nahezu identisch. Unter der Federführung von Chefdesigner Herbert Schäfer wurde das Design aktualisiert, ohne jedoch die Golf modelltypischen Eigenschaften zu vernachlässigen. Mithin hat also auch der VW Golf III eine markante, leicht abknickende C-Säule. Gleichzeitig wurde natürlich in allen Karosserie-Bereichen Feinschliff betrieben, so dass der Luftwiderstandsbeiwert auf einen zeitgemäßen Wert von 0,30 reduziert werden konnte. Die wesentlichen Fortschritte gegenüber dem Vorgänger-Modell betreffen die passive Sicherheit und das Crashverhalten. Dafür sorgen unter anderem gezielt verformbaren Längsträger und zusätzliche Verstrebungen in den Türen und eine verstärkte Fahrgastzelle. Außerdem sind im Golf III erstmals Airbags verfügbar. Vom Start weg gab es die Ausstattungslinien CL, GL, GT, GT Special und GTI sowie Triebwerke, die ein Leistungsspektrum von 60 PS bis zu 190 PS mit Hubräumen von 1,4 Liter bis 2,9 Liter Hubraum (VR6) abdeckten. Auf Golf-Basis gab es auch die Stufenheckversion VW Vento (ab 1992) sowie das Cabriolet (1993-1998) und die Kombiversion Variant (1993-1999). Einige dieser Modelle verfügten über den Syncro-Allradantrieb.
VW Golf III, VW Vento
VW Golf III VW Vento Modellzyklus 1991 – 1997
Obwohl der VW Golf III »Auto des Jahres« wurde war »Autobild.de« von der 3. Golf-Generation gar nicht angetan: »Für den schämt sich VW noch heute, denn der dritte ist der schlechteste aller Gölfe. Es gibt nur wenige Golf III (91-97), die nicht an Heckscheibe oder Türkanten gammeln. Auch ausgeschlagene Lager an der Hinterachse und rostige Bremsleitungen sind bekannt.« Bemängelt wurden auch Motorschäden aufgrund defekter Kettenspanner, schnell verschlissene Scheibenbremsen an der Hinterachse, spröde Bremsschläuche und Fehlfunktionen an Fensterheber und Schiebedächer.

Was man alles am Auto selbst reparieren kann beschreibt das Reparatur-Handbuch »So wird´s gemacht«. Hier eine kleine Auswahl:

  • Ölwechsel-Service
  • Kühlmittelstand prüfen/auffüllen
  • Motor-Luftfilter: Filtereinsatz erneuern
  • Zündkerzen erneuern
  • Achsgelenke und Spurstangenköpfe prüfen/ersetzen
  • Staub-/Pollenfilter-Einsatz erneuern
  • Sicherungen auswechseln
  • Batterie entlädt sich selbstständig
  • Heckwischeranlage
  • Heckleuchte aus- und einbauen
  • Klimaanlage
  • Federbein aus- und einbauen
  • Bremssattel/Bremssattelträger
  • Keilrippenriemen aus- und einbauen
  • Diesel-Einspritzverfahren
  • Kotflügel demontieren
  • Türverkleidung ausbauen
VW Golf III, VW Vento