10913_200x200

Auto Union DKW

Im Spiegel der Werbung von 1949 bis 1966

Verlag: Delius Klasing
ISBN: 978-3-667-10913-2

buch-kaufen

Im Dezember 1945 wird das Zentraldepot für Auto Union Ersatzteile in Ingolstadt gegründet, die nach dem Krieg 1949 die Auto Union GmbH wird. Im Fokus stand es Ersatzteile für die Auto Union Fahrzeuge zu liefern, die den zweiten Weltkrieg überstanden hatten. 1949 kamen unter dem alten Markennamen DKW ein Kleinlieferwagen und ein 125er-Motorrad auf den Markt. 1950 folgte das lang erwartete Personenwagenmodell. Damals ahnte noch niemand, dass daraus einmal einer der erfolgreichsten deutschen Automobilhersteller wird: AUDI.

Dieser zeitgeistige Bildband zeigt, wie schön die Auto Union für neue Produkte ihrer Marke DKW ab 1949 geworben hat. Auf die Produkte aus Düsseldorf und Ingolstadt machte eine Vielzahl von Prospekten, Faltblättern und Werbezetteln aufmerksam. Vom kleinen Schnelllaster, der das erste in Ingolstadt gebaute Automobil überhaupt war, über den „großen DKW“ F 93 (3=6), den modern trapezförmigen DKW Junior bis hin zum Heckflossen-Traumroadster Auto Union 1000 SP – in diesem Buch finden sich die originalen Prospekte aller dieser sympathischen Wirtschaftswunder-Wagen. Der Autor Ralf Friese, ausgewiesener Fachmann u.a. für DKW-Nachkriegsfahrzeuge, hat dafür seine umfassendes Archiv durchforstet und kenntnisreiche, unterhaltsame Texte zu den kleinen Kunstwerken erstellt.

Bewegende Bilder aus einer bewegten Zeit!